Mono & Nikitaman

Es gibt momentan keine bevorstehenden Events für Mono & Nikitaman. Abonniere den Newsletter, um informiert zu bleiben!
Als Mono & Nikitaman 2004 mit »Das Spiel beginnt« mehr aus einer Laune heraus ihr erstes gemeinsames Album veröffentlichen, ist nicht abzusehen, was sich aus dieser spontanen Idee entwickeln würde. Elf Jahre, fünf Alben und hunderte Shows in Clubs und auf Festivals vor tausenden Leuten später hat sich das Duo mit einer der besten und mitreißendsten Live-Shows des Landes über jegliche Genregrenzen hinaus etabliert.

Das Besondere: Ihre Texte voller Haltung und Attitüde sprechen vielen Leuten aus der Seele, die beiden haben in ihren Songs stets etwas zu sagen und reißen mit ihrer energiegeladenen Show trotzdem alles und jeden vor der Bühne mit. Aber wie ist das überhaupt gekommen?

»Das Spiel beginnt« begeistert 2004 durch den eigenwilligen Mix aus Pop, Dancehall, Reggae, HipHop und Punk – auf Platte und live. Mono & Nikitaman spielen ein Konzert nach dem anderen. Sie nehmen jede noch so kleine Soundsystemshow, jeden noch so kurzen Slot mit und mausern sich binnen kürzester Zeit zum absoluten Geheimtipp. Aus 30 werden erst 60 und dann 90 Minuten am Abend – schließlich kommen die Leute nur noch wegen der mitreißenden Show der beiden.

»Wenn wir irgendwo gespielt haben, hat sich das herumgesprochen und wir haben gleich das nächste Booking bekommen«, erinnern die zwei sich. Mono & Nick beschließen, dass ab jetzt Schluss mit Soundsystem-Shows ist und formieren eine Band um sich. 2006 ziehen die beiden nach Österreich produzieren und veröffentlich in Eigenregie ihr zweites Album »Für immer« und arbeiten mit der dazugehörigen Show weiter an ihrem Ruf als herausragender Live-Act – zumal bei den Konzerten längst nicht mehr nur Szene-Fans, sondern auch Leute, die sonst nur HipHop oder Punk hören, vor der Bühne stehen.

Das liegt nicht nur daran das Mono & Nick musikalische Offenheit beweisen, sondern mit ihren Texten ein Zeichen gegen Dummheit und Einfältigkeit jeglicher Art setzen und ein politisches Bewusstsein schaffen - Hinzu kommt: Mono & Nikitaman sind einer der ganz wenigen Acts in der Musiklandschaft, bei denen Frau und Mann völlig gleichberechtigt produzieren, schreiben und performen – Die beiden entwerfen ihr eigenes Merchandise, buchen ihre Konzerte selbst und haben sich nie in Abhängigkeiten begeben - soviel Eigenregie und Selbstbestimmung ist selten.

2008 nehmen Mono & Nikitaman das Album »Außer Kontrolle« auf, für das sie ihr Patentrezept aus eklektischer Herz-und-Kopf-Musik sowie sozialkritischen Texten, noch weiter entwickeln und eine Platzierung in den Top 15 der österreichischen Charts einheimsen. 2011 featuren Mono & Nikitaman auf dem bis dato letzten gemeinsamen Studio-Album »Unter Freunden« Gentleman, Ce’cile und Rebellion. Mit der Platte steigen sie auf Platz 51 der deutschen Charts ein und arbeiten parallel dazu weiter an ihrer ungeheuren Bühnenpräsenz und dem Ruf, eine der besten Live-Shows weit und breit zu haben.

Einen Ruf den sie mit ihrer bis dahin letzten Veröffentlichung »Live«, einem Mitschnitt des Konzertes in der ausverkauften Arena in Wien, noch weiter untermauen. Dann beschließen beide nach gut zehn Jahren Karriere und fünf Alben, sich erst mal eine Auszeit zu gönnen. »Wir hatten uns durch unseren unbändigen Freiheitsdrang etwas aufgebaut, aber sind irgendwann an einen Punkt gekommen, an dem wir uns durch unseren eigenen Perfektionismus und die Erwartungshaltung der anderen alles andere als frei gefühlt haben«, blicken die beiden zurück.

»Es war interessant zu sehen, dass man manchmal die Leere braucht, um wieder etwas Neues zu erschaffen«. Nach ihrer künstlerischen Auszeit sind Mono & Nikitman 2015 endlich wieder zurück: Mit einer neuen Band, neuem Sound, neuem Album und – getreu dem steten DIY-Ethos und dem Motto »Selber machen und entscheiden« des Duos – mit ihrem neuen Label M&N Records.