Es gibt momentan keine bevorstehenden Events für Appletree. Abonniere den Newsletter, um informiert zu bleiben!
Was macht man, wenn man als 13-jähriger Rapper auf der Bühne seiner Heimatstadt stehen will? Nun, ein Großteil der Nachwuchs-MCs würde vielleicht die Flinte ins Korn werfen oder warten, bis die sprichwörtliche Zeit reif ist. Nicht so Appletree. Er bucht einfach selbst eine Show im Wiener B72 mit den beiden lokalen MC-Größen und plant sich als Support-Act für das Konzert ein. So viel Willensstärke ist selten. Appletree hat sie und er hat sie sich vor allem bewahrt – glücklicherweise. Denn heute steht er bei Samy Deluxe - einem, wenn nicht sogar dem MC, der ihn schon als Teenager beeinflusst hat – unter Vertrag und veröffentlicht über die KunstWerkStadt seine EP »Zwischen Stiernacken und Tiermasken«. Aber wie kam es überhaupt dazu?
Daran, dass Appletree sich seiner Zeit für Rap interessiert, ist eigentlich die Familie und ihre ungemeine Musikalität Schuld. Seine Schwester ist es, die den damals 12-jährigen mit HipHop aus Hamburg versorgt. Angefixt durch Alben wie »Außen Top Hits, innen Geschmack« von Fettes Brot und »Deluxe Soundsystem« von Dynamite Deluxe, beginnt Appletree, erste eigene Texte zu schreiben und bucht – wie eingangs erwähnt – mit 13 Jahren seinen ersten eigenen Auftritt. »Ich hatte nie Respekt vor der Bühne, sondern habe vom ersten Moment an alles mitgenommen«, erinnert sich Appletree.
Er behauptet sich fortan auf Freestyle-Battles und macht sich mit Talent und Selbstbewusstsein schnell einen Namen in der Wiener Underground-Szene – der große Erfolg bleibt allerdings aus. Erst mit dem Aufkommen von MySpace bekommt Appletrees Karriere einen kleinen Push. Er veröffentlicht als Teil des Pronexus-Kollektiv und solo ständig neue Songs, arbeitet mit namenhaften Künstlern wie Lakmann von Creutzfeldt & Jakob, Keno von Moop Mama, Fatoni, Akil The MC von Jurassic 5 oder Sean Price zusammen.
»Mit der Musik Geld zu verdienen ist in Österreich noch schwieriger als in Deutschland. Dementsprechend wurde ich vor die Entscheidung gestellt, ob ich weiter rumkrebse oder mir einen normalen Job suche.« Als er 17 Jahre alt ist, schmeißt er die Schule und wird hauptberuflich Booker und Promoter, kann das Rappen aber auch nicht sein lassen. 2009 erscheint das Free-Download-Mixtape »Nichts Umsonst«. Im gleichen Jahr spielt Appletree auf dem Donauinsel Fest vor gut 400 textsicheren Fans, ehe das Pronexus-Kollektiv kurz darauf zerbricht und es still um Appletree wird.
Der Wiener bucht von jetzt an Konzerte und übernimmt auch das Management der österreichischen Rap-Crew Die Vamummtn. Als Tourmanager ist immer wieder mit den Jungs unterwegs und steht dann und wann auch wieder mit ihnen auf der Bühne: »Live rappen hat mir immer großen Spaß gemacht und die Zeit mit Die Vamummtn hat mir gezeigt, dass ich eigentlich wieder loslegen muss«, erinnert sich Appletree.
Im Sommer 2015 im Backstage eines österreichischen Festivals auf Samy Deluxe. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut. Appletree spielt ihm ein paar seiner Songs vor und die Rap-Legende ist sofort begeistert. Kurz darauf geht es für Appletree nach Hamburg, wo er in Samys Deluxe ihn kurz darauf unter Vertrag nimmt.
Wieder zurück in Wien veröffentlicht der 27-jährige mit »Sag drei mal seinen Namen« und »Ich weiß ganz genau wie’s dir geht« sein erstes musikalisches Lebenszeichen seit gut sechs Jahren und spielt kurz darauf im Vorprogramm von Dame drei Monate lang auf Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor insgesamt über 8.000 Besuchern, ehe er im Anschluss wieder nach Hamburg fährt, wo er in Samy Deluxe’ KunstWerkStadt an seiner ersten EP arbeitet.
»In der Kunstwerkstadt habe ich gelernt, Komfortzonen zu verlassen«, blickt Appletree auf die leerreiche Zeit in der Hansestadt zurück. »Samy schlägt mir immer wieder neue Sachen vor oder gibt mir Denkanstöße für die Herangehensweise an meine Musik. Ich bin richtig froh darum, dass mich die Jungs manchmal ins kalte Wasser geschubst haben – denn nur so konnten die wirklich guten Songs entstehen.« Herausgekommen ist dabei die »Zwischen Stiernacken und Tiermasken«–EP mit Beats von DJ Vito, Levon Supreme, Mateo und The Titans – und einem Feature von Samy Deluxe. Im Frühjahr geht Appletree erneut mit Dame sowie The Four Owls aus England aber auch Samy Deluxe auf Tour und für den Sommer sind bereits erste Festivals bestätigt worden.